Zwei Schweizer Start-ups sind im Blockchain-Inkubator

25. November 2019 13:30

Zug - Neun Start-ups aus sechs Ländern nehmen am neuen Blockchain-Inkubator von CV VC teil. Zwei dieser Jungunternehmen kommen aus der Schweiz.

CV VC (Crypto Valley Venture Capital) startet die zweite Runde seines Blockchain-Inkubators mit neun Start-ups. Zwei davon sind in der Schweiz beheimatet: Blocksport, ein spiel- und loyalitätsbasiertes Marken-Ökosystem für E-Sport-Vereine, und Padely, eine dezentrale Peer-to-Peer-Plattform für die Paketzustellung. 

Insgesamt hatten sich 300 Start-ups aus der ganzen Welt dafür beworben. „Das zeigt die Attraktivität der Schweiz als Blockchain-Hub“, wird CV VC-Mitbegründer und Chief Investment Officer Olaf Hannemann in einer Medienmitteilung von startupticker.ch zitiert. 

Das in Zug und damit im Crypto Valley ansässige Investmentunternehmen CV VC ist auf Innovationen im Blockchain-Umfeld fokussiert. Jedes der für den Inkubator ausgewählten Start-ups erhält bis zu 125.000 Franken gegen 10 Prozent des Eigenkapitals. Darüber hinaus werden dieser Gruppe in einem zehnwöchigen Förderprogramm Schulungen zu den Themen Pitching, Fundraising und Geschäftsstrategie zuteil. Zudem nehmen sie an vertiefenden Seminaren über Token Economy und Operational Excellence teil. Darüber hinaus bekommen diese Jungunternehmen die Möglichkeit, internationale Investoren und Branchenführer kennenzulernen. mm

 

 

Aktuelles im Firmenwiki