Zurzibieter Torte gewinnt Wettbewerb der FH Graubünden

16. Juni 2020 12:14

Chur - Vier Studentinnen der Betriebsökonomie haben den diesjährigen Wettbewerb Best Businessplan der Fachhochschule (FH) Graubünden gewonnen. Sie haben ein Konzept zur Vermarktung der Zurzibieter Torte entwickelt.

Die Ausarbeitung von Businessplänen ist Teil der Ausbildung von Studierenden im Fachbereich Betriebsökonomie, informiert die FH Graubünden in einer Mitteilung. Sie führt dabei seit 2003 den Wettbewerb Best Businessplan durch. Die jeweils drei besten Ideen werden von einer Jury aus Vertretern von Unternehmen und der Hochschule bestimmt.

In diesem Jahr hat dabei die Marketingstrategie für die Zurzibieter Torte das Rennen für sich entschieden. Die von der Aargauer Bäckerei Alt entwickelte Mischung aus der Aargauer Rüeblitorte und der traditionellen Solothurner Torte soll „schweizweit zu einer Botschafterin für die Region am nördlichen Rand des Kantons Aargau werden“, heisst es in der Mitteilung. Die Marketingstrategie von Tanja Caluori, Stephanie Lippuner, Anja Marquart und Sina Zumbühl sehe vor, „die Torte zunächst an verschiedenen Orten im Kanton anzubieten, und sie in einem zweiten Schritt auf einer Online-Genussplattform der ganzen Schweiz schmackhaft zu machen“.

Den zweiten Platz konnte eine aus fünf Graubündnern bestehende Gruppe angehender Betriebsökonomen für sich entscheiden. Christian Balzer, Nico Bär, Gianin Krausz, Cedric Kühne und Fiona Züger haben einen Businessplan entwickelt, der den Vertrieb der Produkte der Naturköchin Rebecca Clopath optimieren soll. Der dritte Preis ging an Daria Eberhard, Reto Fischli, Jeton Ibishi, Flurin Jost und Nicole Pinggera. Ihr Businessplan soll die unter dem Label mc-summ vertriebenen Bienenwachstücher aus der Region unterstützen. hs

Mehr zu Bildung

Aktuelles im Firmenwiki