Zurich weist Rekordergebnis aus

08. August 2019 11:44

Zürich - Die Zurich Insurance Group hat ihren Betriebsgewinn im ersten Halbjahr 2019 im Jahresvergleich deutlich steigern können. Auch die Eigenkapitalrendite konnte verbessert werden. Damit legt Zurich das beste Halbjahresergebnis der letzten zehn Jahre vor.

Einer Mitteilung von Zurich zufolge konnte der weltweit agierende Schweizer Versicherungskonzern seinen Betriebsgewinn im ersten Semester 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 2,81 Milliarden Dollar steigern. Der Zuwachs ging dabei vor allem auf die positiven Entwicklungen im Schadenversicherungsgeschäft zurück. Hier stiegen die Gewinne um 46 Prozent auf 1,65 Milliarden Dollar an. Der Geschäftsbereich Farmers konnte sein Betriebsergebnis im Jahresvergleich um 7 Prozent auf 866 Millionen Dollar steigern. Im Lebensversicherungsgeschäft wurden dagegen mit 701 Millionen Dollar 8 Prozent weniger Gewinn verbucht als im Jahr zuvor. 

„In den letzten drei Jahren haben wir unseren Geschäftsmix deutlich verbessert, die Volatilität reduziert und die Rentabilität unserer Schaden- und Unfallversicherungsportfolios verbessert sowie unser Lebensversicherungsgeschäft durch gezielte Akquisitionen weiter ausgebaut“, wird Group Chief Executive Officer Mario Greco in der Mitteilung zitiert. Der Konzernchef weist zudem darauf hin, dass Zurich seine Ausgaben signifikant senken konnte. Von den angestrebten Nettokosteneinsparungen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar bis Ende Jahr seien 1,3 Milliarden Dollar bereits erreicht worden, erläutert Zurich in der Mitteilung.

Auch in anderen Bereichen sollen die für 2017 bis 2019 gesteckten Gruppenziele übertroffen werden. Die annualisierte Eigenkapitalrendite nach dem BOPAT ROE-Standard konnte im Jahresvergleich bereits um 2,6 Prozentpunkte auf 15 Prozent verbessert werden. Sie lag damit „deutlich über dem Ziel von über 12 Prozent“, heisst es in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki