Zurich stockt Immobilienfonds auf

13. September 2019 14:12

Zürich - Die Zurich Versicherungsgesellschaft erweitert ihren Immobilienfonds ZIF Immobilien Direkt Schweiz um 24 Liegenschaften in erstklassigen Lagen. Eine erste Auflage des Fonds war stark überzeichnet worden. Für 2020 ist bereits eine zweite Erweiterung geplant.

Während Liegenschaften in attraktiven Regionen in Schweizer Immobilienfonds im Durchschnitt nur die Hälfte ausmachen, betrage ihr Anteil im Fonds ZIF Immobilien Direkt Schweiz 80 Prozent, erläutert Zurich in der entsprechenden Mitteilung. Eine erste Auflage des Fonds über 400 Millionen Franken war im November 2018 stark überzeichnet worden, heisst es dort weiter. Für eine neue Tranche im Umfang von 330 Millionen Franken werde der Fonds nun um 24 neue Immobilien „an Schweizer Top-Lagen“ erweitert. Im kommenden Jahr soll der Fonds dann mit einer dritten Tranche auf einen Wert von rund 1 Milliarde Franken ausgebaut werden.

Zurich sei mit der Entwicklung des Fonds bisher sehr zufrieden, wird Martin Gubler, CEO der Zurich Invest AG, in der Mitteilung zitiert. „Das erste Geschäftsjahr konnten wir mit einer soliden Wertentwicklung abschliessen.“ Konkret legte das Nettoanlagevermögen des Fonds zwischen dem 14. Dezember 2018 und dem 30. Juni 2019 aufgrund von Mieterträgen und Wertzunahmen der Liegenschaften um 3,69 Prozent zu. Für die Gewinnausschüttung stellt Zurich 4,48 Millionen Franken bereit. Auf einen Anteil entfallen dabei 1,50 Franken. hs

Aktuelles im Firmenwiki