Zurich startet Wettbewerb für Start-ups

25. September 2019 11:41

Zürich - Der Versicherer Zurich führt den Wettbewerb Zurich Innovation Championship auch in diesem Jahr durch. Bewerben können sich Jungfirmen, welche an kommerziell nutzbaren Technologien arbeiten, die globalen Herausforderungen begegnen.

Im Rahmen des Zurich Innovation Championship will der Versicherer Zurich innovative Jungunternehmen unterstützen. Bewerben können sich Start-ups, die an kommerziell nutzbaren Technologien arbeiten. Diese sollen beispielsweise Herausforderungen im Zusammenhang mit Klima, Gesundheit und Automatisierung begegnen.

Start-ups können sich einer Mitteilung zufolge bis zum 17. Dezember für den Wettbewerb anmelden. Anschliessend wählt jede der teilnehmenden Ländergesellschaften von Zurich ein Start-up aus, mit dem es über einen Zeitraum von fünf Monaten einen Anwendungsfall entwickelt. In einer Endrunde im August 2020 werden acht Finalisten ausgewählt. Drei Gewinner erhalten die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit Zurich ein lokales Pilotprojekt zu entwickeln, mit dem Ziel, dieses global auszuweiten. ​

Zurich führt den Wettbewerb nun bereits zum zweiten Mal durch. Im vergangenen Jahr sind 450 Anmeldungen aus 49 Ländern beim Versicherer eingegangen. Die Gold-Auszeichnung ging an Chisel AI, ein kanadisches Unternehmen, das künstliche Intelligenz einsetzt, um Daten aus unstrukturierten Datenquellen – etwa Versicherungsdokumenten – zu extrahieren, identifizieren und klassifizieren. ssp

Aktuelles im Firmenwiki