Zurich Schweiz punktet mit Gleichstellung

05. Dezember 2019 14:36

Zürich - Die Stiftung EDGE hat Zurich Schweiz das MOVE-Label für Leistungen bei der Gleichstellung von Mann und Frau am Arbeitsplatz verliehen. Dem Unternehmen wird attestiert, beiden Geschlechtern gleiche Karrierechancen zu gewähren. Zudem wird Zurich Schweiz für sein Arbeitsmodell FlexWork gelobt.

Zurich Schweiz habe als einziges im Swiss Market Index (SMI) geführtes Finanzdienstleistungsunternehmen das MOVE-Label der Stiftung EDGE erhalten, informiert die Versicherungsgesellschaft in der entsprechenden Mitteilung. „Seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2014 hat Zurich Schweiz die Gleichstellung der Geschlechter auf den höchsten Ebenen der Organisation deutlich verbessert“, lässt sich Aniela Unguresan, Co-Gründerin der EDGE Certified Foundation, dort zitieren. „Das Unternehmen hat erfolgreich eine Kultur geschaffen, in der flexibles Arbeiten zur Norm und nicht zur Ausnahme geworden ist, und darüber hinaus hat Zurich Schweiz proaktiv die Lohngleichheit unter den Geschlechtern weiter gestärkt.“

Konkret habe EDGE dem Unternehmen bescheinigt, beiden Geschlechtern gleiche Karrierechancen und den gleichen Zugang zu den Führungsebenen bis hin zur Geschäftsleitung zu ermöglichen, schreibt Zurich Schweiz. Das Ziel von 18 Prozent Frauen in der Geschäftsleitung habe das Unternehmen im Berichtzeitraum 2018 nur knapp verfehlt. In diesem Jahr sei jedoch mit Sandra Hauser die dritte Frau zur Geschäftsleitung gestossen.

In der Bewertung habe EDGE zudem das Arbeitsmodell FlexWork von Zurich Schweiz gewürdigt, heisst es weiter in der Mitteilung. FlexWork werde „im Vergleich zu 2017 deutlich mehr und insbesondere von allen Geschlechtern und Generationen gleichermassen genutzt“. Das Modell ermöglicht Homeoffice, mobiles Arbeiten, flexible Arbeitszeiten, Job Sharing, verlängerte Elternzeit, Sabbaticals sowie Kombinationen daraus. hs

Aktuelles im Firmenwiki