Zur Rose und Migros haben gute Erfahrungen mit ihrer gemeinsamen Filiale in Bern (Bild) gemacht. Jetzt wollen sie den Erfolg in Basel und Zürich wiederholen. Bild: Zur Rose

Zur Rose und Migros planen weitere Apotheken

22. Januar 2018 09:15

Frauenfeld TG - In diesem Jahr wird die Versandapotheke Zur Rose weitere stationäre Filialen in Migros-Geschäften eröffnen, zuerst in Basel und dann in Zürich. Das erste gemeinsame Projekt in Bern ist positiv aufgenommen worden.

Bislang sind zwei neue Filialen für 2018 fest vereinbart, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung von Zur Rose und Migros. Demnach wird die Versandapotheke aus der St.GallenBodenseeArea Mitte Jahr eine Apotheke im Migros Claramarkt in Basel und im zweiten Halbjahr eine Niederlassung in der Migros-Filiale am Limmatplatz in Zürich eröffnen. Weitere Standorte sollen geprüft werden.

Die erste sogenannte Shop-in-Shop-Apotheke in Bern sei von den Kunden „äusserst gut aufgenommen worden“, erklären Zur Rose und Migros in der Mitteilung. Das Konzept würde dem „zunehmenden Kundenbedürfnis nach kanalübergreifenden Einkaufsmöglichkeiten“ Rechnung tragen. So können Kunden ihre Produkte online bei Zur Rose bestellen und sie in der entsprechenden Shop-in-Shop-Apotheke abholen.

In den Filialen profitieren sie zudem von einem „vollwertigen Apothekensortiment zu attraktiven Preisen“, heisst es weiter von Zur Rose und Migros. jh

Aktuelles im Firmenwiki