Zur Rose und KPT lancieren digitalen Assistenten

08. September 2020 11:06

Frauenfeld TG/Bern - Der Krankenversicherer KPT bietet seinen Kunden und Patienten gemeinsam mit der Zur Rose AG ab sofort den digitalen Medikamentenassistenten Medi+ an. Er erinnert an die Einnahme der Medikamente, hinterlegt Rezepte und ermöglicht die Online-Bestellung.

Die KPT ist die erste Krankenkasse, die ihren Kundinnen und Kunden einen digitalen Medikamentenassistenten zur Verfügung stellt. Medi+ von Zur Rose unterstützt Patienten bei der Einnahme und der Handhabung von Medikamenten. Das erhöhe die Patientensicherheit und trage dazu bei, Fehlmedikationen und damit verbundene Folgekosten zu vermeiden, heisst es in einer Medienmitteilung.

Medi+ generiert auf dem Smartphone oder Computer eine persönliche Übersicht. Alle über die KPT abgerechneten Medikamente werden dort dargestellt, weitere können über eine Scan-Funktion zu dieser Liste hinzugefügt werden. Auch hinterlegte Rezepte sind Teil dieser Übersicht. Für die pünktliche Einnahme von Medikamenten kann eine Erinnerungsmeldung eingestellt werden. Patienten können rezeptpflichtige Medikamente beim Apothekenversand und Ärztegrossisten Zur Rose online nachbestellen. Die Nutzung dieser Anwendung ist jedoch nicht an den Medikamentenbezug bei Zur Rose gebunden.

„Mit Medi+ vereinfachen wir unseren Kundinnen und Kunden den Alltag mit Medikamenten“, so KPT-CEO Reto Egloff. „Die KPT macht damit einen weiteren wichtigen Schritt in der partnerschaftlichen digitalen Vernetzung im Gesundheitswesen.“

„Mit Medi+ bieten wir den Kunden und Patienten zudem einen Service, der sicher ist und die Medikamentenversorgung nachhaltig verbessert“, fügt Walter Hess hinzu. „Damit können wir gemeinsam mit der KPT einen weiteren Beitrag zu einem effizienteren und somit günstigeren Gesundheitssystem leisten“, so der der Geschäftsführer von Zur Rose Schweiz. mm

Aktuelles im Firmenwiki