Zur Rose setzt Expansionskurs fort

23. August 2017 09:50

Frauenfeld TG - Die Versandapotheke Zur Rose hat ihren Umsatz im ersten Halbjahr um mehr als 7 Prozent gesteigert. Das Unternehmen will nun die Expansion in weitere europäische Märkte vorantreiben.

Die Zur Rose-Gruppe verzeichnet laut einer Medienmitteilung im ersten Halbjahr einen Umsatz von 465,8 Millionen Franken. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Anstieg von 7,2 Prozent. In der Schweiz hat das Unternehmen aus der St.GallenBodenseeArea den Umsatz um 2 Prozent auf 238,3 Millionen Franken erhöht. In Deutschland wurde ein Anstieg um 12,9 Prozent auf 226,4 Millionen Franken erreicht.

Dort will Zur Rose ihre Marktführerschaft in der Zukunft auch weiter ausbauen. Durch den Börsengang im Juli „verfügt die grösste Versandapotheke Europas über die notwendigen Mittel, um den eingeschlagenen Expansionskurs gezielt fortzusetzen“, wie es in der Mitteilung heisst. So sollen einerseits die Expansion in weitere europäische Märkte eingeleitet und andererseits Wachstumsoppurtunitäten genutzt werden.

Für den weiteren Jahresverlauf erwartet Zur Rose in der Schweiz „zusätzliche Impulse“ durch die Zusammenarbeit mit Medbase und Migros. So werden die Zentren von Medbase, „dem grössten hiesigen Dienstleister in der ambulanten medizinischen Grundversorgung“, ihre Arzneimittel exklusiv über Zur Rose beziehen. Und im Juli wurde die erste Zur Rose-Filiale in einem Migros-Geschäft eröffnet, weitere sollen bei einem Erfolg des Pilotprojekts folgen. Im Laufe des Jahres, für welches Zur Rose insgesamt einen zehnprozentigen Umsatzanstieg erwartet, soll eine deutsche Versandapotheke übernommen werden. jh

Aktuelles im Firmenwiki