Zukunftsstiftung vergibt 85'000 Franken

07. Dezember 2020 11:35

Vaduz - Die Zukunftsstiftung der Liechtensteinischen Landesbank schüttet in diesem Jahr Zuwendungen in Gesamthöhe von 85'000 Franken aus. Damit werden 24 Institutionen unterstützt, die sich im sozialen Bereich engagieren.

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) leiste bereits seit 43 Jahren Vergabungen, informiert die LLB in einer Mitteilung. Im Jahre 2011 hat die mehrheitlich im Besitz des Landes Liechtenstein befindliche Bank dafür die Zukunftsstiftung eingerichtet. Über diese werden in diesem Jahr insgesamt 85'000 Franken an insgesamt 24 im sozialen Bereich aktive Institutionen ausgeschüttet.

„Das Engagement der sozialen Organisationen in Liechtenstein hat 2020 eine besonders grosse Bedeutung“, wird Roland Matt, Stiftungsratspräsident der Zukunftsstiftung und Group CEO der LLB-Gruppe, in der Mitteilung zitiert. Er sieht den Alltag von aussergewöhnlichen Belastungen geprägt. „Umso dankbarer sind wir all jenen, die sich für Linderung in schwierigen Zeiten einsetzen.“

Die in diesem Jahr geförderten Institutionen decken ein breites Spektrum von Caritas und Lebenshilfe über den  Behindertenverband, den Verein für Betreutes Wohnen, die Bewährungshilfe und die Flüchtlingshilfe  bis hin zu Frauenhaus und Männerhilfe sowie der Stiftung für Krisenintervention ab. Auf die traditionelle Veranstaltung mit symbolischer Scheckübergabe wurde in diesem Jahr aufgrund der herrschenden Pandemie verzichtet, erläutert die LLB in der Mitteilung. Ihr zufolge hat die Stiftung der Bank in den letzten zehn Jahren fast 190 Vergabungen und rund 60 Förderbeiträge für Projekte in den Bereichen Soziales und Umwelt gesprochen. hs

Aktuelles im Firmenwiki