Zukunftsgemeinde erarbeitet Modelle für ein lebenswertes Leben

15. August 2022 08:44

Buttisholz LU - Der neu gegründete Verein Zukunftsgemeinde will Modelle für eine enkeltaugliche Entwicklung und ein lebenswertes Leben entwickeln. Dazu werden lokale Antworten auf globale Herausforderungen gesucht. Am 17. September lädt der Verein zur Tagung nach Buttisholz.

Der neu gegründete Verein Zukunftsgemeinde hat sich die Förderung eines lebenswerten, nachhaltigen Lebens auf die Fahnen geschrieben. Dazu lässt die von René Ziswiler gegründete Plattform lokale Antworten auf globale Herausforderungen entwickeln, erläutert die Zukunftsgemeinde in einer Mitteilung. Als diese Herausforderungen werden dort Dekarbonisierung, Demografie, Digitalisierung und Deglobalisierung aufgezählt. 

„Weil wir auf der lokalen Ebene die Komplexität reduzieren und das Mass der Bereitschaft erhöhen können, wird nachhaltige Entwicklung sehr konkret und effektiv“, wird Ziswiler in der Mitteilung zitiert. Vom Verein initiierte Reallabore sollen als schnellster Weg vom Denken zum Handeln dienen. Ein erstes Reallabor, der Energie Hub Buttisholz, wurde bereits im Vorjahr eingerichtet. Innerhalb von vier Jahren sollen weitere sechs Reallabore zu den Themen Lebensmittel, Soziales, Kultur, Wirtschaft, Gesundheit und Bildung die Arbeit aufgenommen haben. 

Am 17. September treffen sich die Aktiven der Zukunftsgemeinde zur Tagung für ein lebenswertes Leben (LEWE-Tagung) in Buttisholz. Hier sollen unter anderem das Reallabor Landparade sowie die Projekte Feld zu Tisch und La Petite Épicerie vorgestellt werden. Eine Programmübersicht hält die Zukunftsgemeinde im Internet bereit. hs

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki