Zürcher Informatiktage sollen Nachwuchs fördern

19. Mai 2016 13:52

Zürich - Die ICT-Branche ist zu einem wichtigen Wachstumstreiber der Zürcher Wirtschaft geworden. Vor diesem Hintergrund organisiert das Kooperationsnetzwerk eZürich die Informatiktage, um Jugendliche für die Branche zu begeistern.

Die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) ist nach Ansicht des Kooperationsnetzwerks eZürich, dem mehr als 100 Unternehmen sowie auch die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich angehören, ein bedeutendes Standbein der Zürcher Wirtschaft geworden. Mit den ersten Informatiktagen in Zürich sollen vor allem Kinder und Jugendliche für die ICT-Branche begeistert werden. Dazu werden Unternehmen, staatliche Stellen und Forschungseinrichtungen am 3. und 4. Juni ihre Tore öffnen  – unter ihnen ist auch die ETH Zürich.

„Wir wollen dabei sein, wenn man der Informatik ein Gesicht gibt. Als ETH haben wir den Auftrag, der breiten Bevölkerung den Zugang zu dem von unseren Forscherinnen und Forschern erarbeiteten Wissen zu gewähren“, lässt sich Sandra Herkle, Kommunikationsbeauftragte des Departements Informatik und Mitglied des Organisationskomitees der Informatiktage in einer Mitteilung zitieren. Unter anderem werde auch der ETH-Partner Disney Research Zurich seine Entwicklungen vorstellen. Diese haben den Weg von Zürich nach Hollywood geschafft und sind beispielsweise beim Schnee im Animationsfilm „Frozen“ zu beobachten.

Im Rahmen der Veranstaltung werden etwa auch Führungen im Medienhaus des Tages-Anzeigers angeboten. Zudem bietet Noser Young Professionals, ein Kompetenzzentrum für die berufliche Grundbildung in Informatik, mehrere Workshops an. ssp

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki