Zürcher Hochschule der Künste macht Jahresbericht begehbar

11. April 2022 14:40

Zürich - Studierende des Departements Fine Arts der Zürcher Hochschule der Künste haben unter dem Motto Haltung Kunstwerke erschaffen. Sie werden als Teil des begehbaren Jahresberichts der Hochschule vom 11 bis 14. April im Toni-Areal ausgestellt und sind online zu ersteigern.

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) macht ihren Jahresbericht begehbar. Dazu lädt sie zu einer Ausstellung im Toni-Areal ein. Zu sehen sind dort vom 11. bis 14. April Kunstwerke von Studierenden unter dem Motto Haltung. Auch die Webpublikation des Jahresberichts 2021 gibt Antworten rund um diesen Leitgedanken, heisst es in einer Medienmitteilung

Die Beiträge beschäftigen sich beispielsweise mit nachhaltigem Filmen, Strukturveränderungen am Theater und Haltung beim Dirigieren.

„Institutionen brauchen Haltung, genauso wie die Individuen, die sie vertreten“, heisst es in der Medienmitteilung. Zum Ausdruck kommt diese auch in den Bildern, Objekten und Installationen der 15 Studierenden des Departements Fine Arts. Sie „schwingt in persönlichen Geschichten von Queerness und Körperbildern mit, hat mit Anarcho-Punk und Postmodernismus zu tun, und sie wirkt gegen die Online-Einsamkeit“.

Die Werke werden vom 11. April bis zum 14. April bei einer Online-Auktion öffentlich versteigert. Die Einstiegsgebote liegen bei 300 Franken. Der Erlös geht zu 50 Prozent an die Künstler und Künstlerinnen. Die andere Hälfte geht an den Solidaritätsfonds der Fondation ZHdK, die damit Studierende aus der Ukraine in finanziellen Notlagen unterstützen will. ko

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki