Zürcher Handelskammer präsentiert HeiQ

19. April 2021 10:47

Zürich - Die Zürcher Handelskammer (ZHK) gibt dem Jungunternehmen HeiQ im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Zürcher Wirtschaft sichtbar machen“ am 29. April eine Plattform. Das Unternehmen ist mit antiviraler Behandlung von Textilien weltweit erfolgreich.

Das Schlieremer Jungunternehmen HeiQ stellt sich am 29. April um 11 Uhr bei einer Online-Veranstaltung der Zürcher Handelskammer (ZHK) vor. In der dritten Ausgabe dieser Veranstaltungsreihe referiert HeiQ-CEO Carlo Centonze 45 Minuten über den Weg vom Start-up zu einem der Marktführer und über Innovation durch Zusammenarbeit mit der Kundschaft.

HeiQ ist eine Ausgründung der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. Wie es in der Einladung der ZHK heisst, habe sich das mittlerweile an der Londoner Börse kotierte Unternehmen zur treibenden Kraft bei Inhaltsstoffen und Materialinnovationen entwickelt. HeiQ Viroblock sei derzeit eine der vertrauenswürdigsten Textilschutztechnologien und werde bereits von über 150 Marken weltweit benutzt. Breite Aufmerksamkeit erhielt HeiQ auch durch den Swiss Technology Award 2020.

Interessierte können sich über die Internetseite der ZHK anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für Mitglieder und Medienschaffende ist die Teilnahme kostenlos.

Die Nachrichtenagentur Café Europe ist Medienpartner dieser Veranstaltungsreihe. Café Europe gibt auch die Nachrichtenplattform punkt4 heraus, auf der die digitale Stimme der Wirtschaft basiert. mm

Mehr zu Standortqualität

Aktuelles im Firmenwiki