Zürcher Gärtnermeister sehen Kinder-Garten positiv

01. Juli 2021 12:15

Dietikon ZH - Der Kinder-Garten in der Freiluft-Gartenausstellung (G)Artenvielfalt in Dietikon macht Ende Juli eine kurze Sommerpause. Das Projekt wird von den Zürcher Gärtnermeistern organisiert. Es wird regelmässig von vielen Kindern besucht.

Das Projekt Kinder-Garten in der Freiluft-Gartenausstellung (G)Artenvielfalt in Dietikon wird laut Medienmitteilung des Gärtnermeisterverbandes des Kantons Zürich (GVKZ) von den Kindern gut angenommen. Rund 20 Kinder nehmen das Angebot durchschnittlich wahr. Der Garten für die Kinder ist jeden Mittwochnachmittag um 14 Uhr für alle Kinder zwischen 2 und 9 Jahren geöffnet. Es gibt eine kurze Sommerpause. Am 21. Juli und am 4. August bleibt der Kinder-Garten zu.

Die Zürcher Gärtnermeister ziehen in ihrer Mitteilung eine positive Bilanz des am 21. April eröffneten Kinder-Gartens. Der Garten könne sich sehen lassen, es wachsen Beeren und Früchte, Salat, Gemüse und Blumen, heisst es. Die Kinder seien „schon richtige, kleine Profis“ und hätten viel gelernt über die Natur und Pflanzen, über Garten und Lebensräume für Tiere. Das Betreuungsteam des Gärtnermeisterverbandes sei bei jedem Wetter mittwochs vor Ort und beaufsichtige die Kinder.

Auch Spiel und Spass sollen im Kinder-Garten nicht zu kurz kommen. So würden die Feuerstellen rege genutzt. Es gebe immer einen gemeinsamen Zvieri mit den Produkten aus dem Kinder-Garten. Aber es würden bei dieser Nachmittagsvesper auch Würste vom Feuer angeboten.

Dem Verband sei es wichtig, schon die Jüngsten an das brandaktuelle Thema Biodiversität heranzuführen, heisst es in der Medienmitteilung zur Zwischenbilanz des Projekts. Der GVKZ ist ebenfalls verantwortlich für die gesamte Ausstellung (G)Artenvielfalt – ohne invasive Neophyten. gba   

Aktuelles im Firmenwiki