Zürcher Finanzplatz wächst schneller als Gesamtwirtschaft

13. Januar 2023 13:37

Zürich - Der Finanzplatz Zürich weist eine Bruttowertschöpfung von knapp 30 Milliarden Franken auf. Damit ist er der grösste Finanzstandort der Schweiz. Dies geht aus der Studie „Finanzplatz Zürich 2023/2024“ des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit hervor.

Im Jahr 2021 zeichnete der Zürcher Finanzsektor für jeden zehnten Arbeitsplatz und jeden sechsten Wertschöpfungsfranken im Kanton verantwortlich. Dies zeigt die Studie „Finanzplatz Zürich 2023/2024“ auf, die von BAK Economics im Auftrag des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit (AWA) und der Stadtentwicklung Zürich erarbeitet wurde. Einer Mitteilung des AWA zur Studie zufolge generiert der Finanzplatz Zürich jährlich eine Bruttowertschöpfung von 29,9 Milliarden Franken. Gleichzeitig umfasst der Finanzsektor des Kantons 97'300 Vollzeitstellen. 

In den Jahren zwischen 2011 und 2021 und insbesondere während der Pandemie sei die reale Bruttowertschöpfung des Finanzsektors stärker als die der Gesamtwirtschaft gewachsen, erläutert das AWA. Im Hinblick auf Nachhaltigkeit komme dem Zürcher Finanzplatz zudem eine Schlüsselrolle zu. Den Ergebnissen der Studie zufolge bieten viele Finanzinstitute bereits entsprechende Produkte an. In der Mitteilung werden unter anderem Anlageprodukte mit spezifischen Nachhaltigkeitskriterien, nachhaltige Bonds oder Kredite und mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen korrespondierende Aktivitäten genannt. Kanton und Stadt wollen die Ausrichtung des Finanzplatzes auf Nachhaltigkeit auch in Zukunft weiter fördern und stärker verankern.

Die Zürcher Handelskammer sieht in der Ausrichtung des Finanzplatzes auf Nachhaltigkeit eine Chance für den Wirtschaftsstandort Zürich. „Vor diesem Hintergrund ist es äusserst begrüssenswert, dass der Kanton und die Stadt Zürich das grosse Entwicklungspotenzial von Sustainable Finance noch stärker nutzen wollen und darin bestrebt sind, Sustainable Finance am Finanzplatz Zürich zu fördern, stärker zu verankern und ein attraktives Umfeld zu ermöglichen“, schreibt sie in einer Mitteilung. hs

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki