Zühlke investiert in evismo

14. September 2021 14:45

Schlieren ZH/Zürich - Die Zühlke Ventures steigt zusammen mit weiteren Investoren bei evismo ein. Insgesamt hat das Zürcher Jungunternehmen rund 1 Million Franken eingeworben. Evismo will das neue Kapital für die Weiterentwicklung seiner digitalen Diagnosedienstleistungen verwenden.

Evismo hat in seiner Seed-Finanzierungsrunde rund 1 Million Franken eingeworben, informiert das auf digitale Gesundheitsdienstleistungen spezialisierte Zürcher Jungunternehmen in einer Mitteilung. Konkret entwickelt evismo Diagnose als Serviceleistung und setzt neue Technologien zur Prävention, Diagnose und Therapie via Fernmonitoring ein.

Ein erstes Produkt zur Diagnose von Herzrhythmusstörungen werde bereits in 50 Praxen und Kliniken in der Schweiz verwendet, schreibt evismo. Die eingespielten Mittel will das Jungunternehmen zur Skalierung des bestehenden Produkts CardioFlex und der Lancierung weiterer Produkte verwenden.

Bei der laut Mitteilung überzeichneten Seed-Finanzierungsrunde hat unter anderen die Zühlke Ventures AG in evismo investiert. „Als aktiver Investor in Schweizer und internationale HealthTech-Start-ups verfolgen wir die Dynamik im Gesundheitsmarkt“, wird Patrick Griss von Zühlke Ventures in der Mitteilung zitiert. „Evismo differenziert sich klar mit dem innovativen Produkt CardioFlex und einem attraktiven Geschäftsmodell der Diagnose als Serviceleistung.“ Das Wachstum des Jungunternehmens bereits in seiner ersten Phase sei „beeindruckend“. Neben Zühlke sind auch Mitglieder der Swiss Health Angels und der Business Angels Schweiz bei evismo eingestiegen. hs

 

Mehr zu Zühlke Engineering AG

Aktuelles im Firmenwiki