Zühlke erzielt stabilen Umsatz

31. März 2020 12:39

Schlieren ZH - Die Zühlke Group hat ihre Umsätze im Geschäftsjahr 2019 knapp auf dem Rekordwert von 2018 halten können. Gleichzeitig wurde in die Zukunft investiert. Bei der Schweizer Tochtergesellschaft war der Gesundheitsbereich strategisch neu ausgerichtet worden.

Einer Mitteilung der Zühlke Group zufolge hat der in Schlieren ansässige, weltweit tätige Innovationsdienstleister im Geschäftsjahr 2019 Umsätze in Gesamthöhe von 170 Millionen Franken erwirtschaftet. Damit sei der Rekordwert von 171 Millionen Franken im Vorjahr bestätigt worden, schreibt Zühlke. „In einem von Unsicherheiten geprägten makroökonomischen Umfeld konnten wir unsere starke Performance bestätigen“, wird Gruppen-CEO Fabrizio Ferrandina in der Mitteilung zitiert.

Ferrandina zufolge war das abgelaufene Jahr zudem von Investitionen in die Mitarbeiter, „in deren Weiterbildung und die Erschliessung neuer Märkte“ geprägt. Zum Stichtag am 31. Dezember 2019 belief sich die Beschäftigtenzahl des Unternehmens auf 1175 Vollzeitstellen an weltweit 14 Standorten.

Bei der Tochtergesellschaft Schweiz hätten sich 2019 vor allem die Branchen Banking und Industrie gut entwickelt, heisst es in der Mitteilung weiter. Zudem sei „der Health-Bereich als Wachstumstreiber“ neu ausgerichtet worden. „Auch im vergangenen Jahr haben wir in verschiedenen Projekten die Innovationskraft der Schweizer Wirtschaft aktiv unterstützt und geprägt“, erläutert Nicolas Durville, CEO von Zühlke Schweiz. „Damit leistet Zühlke einen wichtigen Beitrag für den Standort Schweiz.“ hs

 

Aktuelles im Firmenwiki