Zucker verdoppelt Fettproduktion

16. März 2021 13:11

Zürich - Zugesetzter Zucker kurbelt die Fettproduktion in der Leber an. Fruchtzucker verdoppelt die Fettproduktion, Haushaltszucker hat einen noch stärkeren Effekt. Und nicht nur kurzfristig, wie eine Studie der Universität Zürich jetzt zeigt. Fettleber und Diabetes können die Folgen sein.

Bereits moderate Mengen an zugesetztem Frucht- oder Haushaltszucker steigern die körpereigene Fettproduktion in der Leber deutlich, und das nicht nur kurz-, sondern langfristig. Das zeigt jetzt eine Studie des Universitätsspitals Zürich, wie aus einer Medienmitteilung der Universität Zürich (UZH) hervorgeht. Dieser Vorgang begünstigt weit verbreitete Krankheiten wie Fettleber und Diabetes vom Typ 2. In der Schweiz konsumiert jede Person mehr als 100 Gramm täglich.

An der Studie beteiligten sich 94 junge, gesunde Männer. Bei einer gleichbleibenden Gesamtzahl an Kalorien pro Tag nahmen sie je Gruppe sieben Wochen lang ein unterschiedlich gesüsstes Getränk zu sich. Insgesamt konsumierten sie täglich in der einen oder anderen Form 80 Gramm Zucker. Das entspricht rund 8 Deziliter eines handelsüblichen Softdrinks. Nur die Kontrollgruppe enthielt sich ganz.

„Die körpereigene Fettproduktion in der Leber war in der Fruchtzucker-Gruppe doppelt so hoch wie in der Glukose-Gruppe oder der Kontrollgruppe – und dies mehr als zwölf Stunden nach der letzten Mahlzeit bzw. dem letzten Zuckerkonsum“, fasst Studienleiter Philipp Gerber von der UZH-Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung zusammen. Doch während die Forschung bisher davon ausging, dass Fruchtzucker besonders schädlich sei, zeigte sich in dieser Studie überraschenderweise, dass der am häufigsten konsumierte Haushaltszucker die Fettsynthese noch stärker anregt.

„Unsere Resultate“, so Gerber, „sind ein entscheidender Schritt in der Erforschung der schädlichen Wirkungen von zugesetztem Zucker und werden für zukünftige Ernährungsempfehlungen sehr bedeutend sein.“ mm

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki