Zentralschweiz bietet ersten Logistik-Master der Schweiz an

26. August 2020 14:54

Altdorf/Luzern - Das Logistikum Schweiz und die Hochschule Luzern schaffen gemeinsam die erste Logistik-Ausbildung auf Master-Stufe in der Schweiz. Der Studiengang wird in Altdorf und Luzern durchgeführt. Damit soll der Logistik-Standort Zentralschweiz gestärkt werden.

Das Logistikum Schweiz mit Sitz in Altdorf und die Hochschule Luzern (HSLU) wollen gemeinsam den Logistik-Standort Zentralschweiz stärken. In einem ersten Schritt wollen die beiden Institutionen einen Master-Studiengang im Bereich Logistik und Management von Wertschöpfungsketten anbieten, heisst es in einer Mitteilung der HSLU. Der Studiengang soll ab 2022 in Altdorf und Luzern durchgeführt werden. 

Die HSLU ist bereits bisher in der Lehre und der Forschung in den Bereichen Personenmobilität und Verkehrssysteme tätig. Sie bietet auch ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten rund um Mobilität, Transport und Verkehr an. „Was in der Schweiz noch fehlt, ist ein Masterstudiengang, der sich konkret mit Fragen im Bereich Logistik und Supply Chain Management beschäftigt“, wird Markus Hodel, Rektor der Hochschule Luzern, in der Mitteilung zitiert. Die Partner wollten die nötigen Fachkräfte ausbilden, die „einen wichtigen Beitrag zum attraktiven Innovationssystem der Schweiz leisten“ können. 

Das Bildungs- und Innovationszentrum Logistikum Schweiz wurde 2019 mit Unterstützung des Kantons in Altdorf gegründet und wird von der Fachhochschule Oberösterreich mitgetragen. Der Standort Altdorf sei nicht zufällig, so Urban Camenzind. „Der Kanton Uri hat eine lange Geschichte als Verkehrskanton und Logistik-Knotenpunkt“, wird der Volkswirtschaftsdirektor und Landammann des Kantons Uri in der Mitteilung zitiert. „Mit der Entwicklung dieser Forschungs- und Bildungsangebote mit internationaler Ausstrahlung hier in Altdorf erhält die Bildungs- und Innovationslandschaft der ganzen Region einen wichtigen weiteren Schwerpunkt.“ stk

Mehr zu Logistik

Aktuelles im Firmenwiki