Zahlreiche Redner sprechen über Künstliche Intelligenz

08. Februar 2019 10:31

Zürich - Im März findet in Zürich die Konferenz aiZuerich statt, die sich mit der Rolle der Künstlichen Intelligenz im Marketing beschäftigt. Dafür sind zahlreiche Redner eingeladen worden. Zudem werden zwei Diskussionsrunden stattfinden.

Die aiZuerich wird am 27. März im Kraftwerk in Zürich durchgeführt. Organisiert wird sie von Sophie Hundertmark, Partnerin bei der Zürcher Firma h-square. „Es gibt bereits eine Vielzahl an AI Events, wir haben uns daher bewusst auf die Marketing-Branche fokussiert“, wird sie in einer Medienmitteilung zitiert.

Hundertmark rechnet mit 200 Gästen, welche in zwölf Keynote-Referaten und zwei Panel-Diskussionen über Entwicklungen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Marketing informiert werden. Das erste Referat wird von Marcel Blattner gehalten, Chief Data Scientist bei Tamedia. Er setzt sich mit der Rolle von KI in der Arbeit von Journalisten auseinander. Ivo Blohm von der Universität St.Gallen (HSG) ist einer der weiteren Redner. Sein Vortrag setzt sich mit den für die Verwendung von KI notwendigen Kompetenzen auseinander. Die vollständige Übersicht über die Referate ist auf der Internetseite der Konferenz zu finden.

Die insgesamt drei Blöcke mit Referaten werden von den zwei Panel-Diskussionen ergänzt. Dalith Steiger von SwissCognitive und Ringier wird durch die erste Gesprächsrunde führen, Steffen Konrath, Gründer von Liquid Newsroom, moderiert die zweite. Dabei wird der Einfluss von KI auf den Arbeitsmarkt im Mittelpunkt stehen.

Die Konferenz beginnt um 13 Uhr und endet gegen 19 Uhr mit einem Networking-Apéro. Zu den Sponsoren der Veranstaltung zählen unter anderem die drei Hochschulen HSG, Hochschule Luzern und Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). jh 

Aktuelles im Firmenwiki