Yova steigert Kundenzahl deutlich

25. Januar 2021 15:10

Zürich - Yova hat 2020 ihre Kundenzahl verfünffacht. Die Plattform für nachhaltige Finanzanlagen ist die am schnellsten wachsende Online-Vermögensverwalterin in der Schweiz. Ziel für 2021 ist die Internationalisierung von Yova.

Im Krisenjahr 2020 mit den Auswirkungen der Pandemie auf Wirtschaft und Finanzen ist die Zürcher Plattform für nachhaltige Finanzanlagen, Yova, dennoch erfolgreich gewesen. Laut einer Medienmitteilung ist Yoya der am schnellsten wachsende Online-Vermögensverwalter in der Schweiz. Die Mitarbeiterzahl wurde von 16 auf aktuell 27 Mitarbeitende gesteigert. Zudem habe Yova seine Kundenzahl verfünffacht, heisst es in der Mitteilung.

„2020 war natürlich ein sehr schwieriges Jahr für alle. Wir sind froh, dass wir mit Yova diese unsichere Zeit während einer globalen Pandemie gut abschliessen konnten“, wird Gründer und CEO Tillmann Lang zitiert. Transparente, nachhaltige Anlage seien inzwischen eng mit dem Unternehmensnamen verbunden. Lang verweist auf die hohe Weiterempfehlungsrate. Nach seinen Angaben kommen vier von zehn Impact Investors auf diesem Weg zu Yova. Unter Impact Investing werden Investitionen verstanden, die getätigt werden, um erkennbare soziale oder ökologische Wirkungen zu erzielen und dabei eine finanzielle Rendite zu generieren. Laut der Mitteilung habe Yova zum Umweltschutz beigetragen: So sei CO2 im Wert von knapp 34 Millionen Kilometern Autofahrt kompensiert worden. 

Als Ziel für das laufende Jahr nennt das Unternehmen die weitere Internationalisierung von Yova. Das Unternehmen sei weiterhin auf Einladung des Schweizer Staatssekretariats für internationale Finanzfragen dem Green Fintech Network Switzerland beigetreten, das die Schweiz zu einem nachhaltigen Finanzplatz der Zukunft machen will. „In diesem Jahr steht neben einem neuen Angebot im Vorsorgebereich auch die Internationalisierung von Yova im Mittelpunkt unserer Aktivitäten“, so Lang weiter. Das werde weiteres Wachstum generieren. gba

Aktuelles im Firmenwiki