Xlife Sciences erhöht Kapital um 6 Millionen

07. Dezember 2020 11:20

Zürich - Die Xlife Sciences AG hat bei einer Kapitalerhöhung 6,02 Millionen Franken erhalten. Ihr CEO sieht die am Ende überzeichnete Aktienplatzierung als Bestätigung des Geschäftsmodells. Das Unternehmen führt frühe Life Science-Projekte durch die Phase des Machbarkeitsnachweises.

Die Zürcher Xlife Sciences AG hat erfolgreich Kapital in Höhe von 6 Millionen Franken aufgenommen. In der Anfang Dezember abgeschlossenen Kapitalrunde zeichneten bestehende und neue Investoren laut einer Medienmitteilung Aktien im Gesamtwert von 6,02 Millionen Franken. 

Der CEO von Xlife, Oliver R. Baumann, sieht dadurch die Attraktivität des Geschäftsmodells bestätigt: „Das grosse Interesse der Anleger zeigt, dass unsere Firma mit ihrer Strategie, ein breites Portfolio an Frühphasen-Life Science-Projekten zu halten und weiterzuentwickeln, auch in schwierigen Zeiten wie der Corona-Krise als attraktives Investment betrachtet wird.“ So werde das Geschäftsmodell gerade auch von Investoren, die bereits in Life Science-Unternehmen investiert sind, als „sehr gute Phasendiversifikation" gesehen.

Xlife investiert in die Wertentwicklung erfolgversprechender Life Science-Technologien und -Therapien. Dabei konzentriert sich Xlife auf Machbarkeitsnachweise von Unternehmen des Biotech-Sektors. Diese sind ein Meilenstein in den beiden Frühphasen vor den klinischen Tests, der Erfindungsmeldung und der präklinischen Phase. Dadurch verzeichne Xlife „eine für den Biotech-Sektor vergleichsweise überdurchschnittliche Erfolgsrate“, heisst es auf der unternehmenseigenen Internetseite. mm

 

Mehr zu Life Sciences

Aktuelles im Firmenwiki