Wyss Academy for Nature sucht 30 junge Leute

17. April 2023 11:38

Bern - Die Wyss Academy for Nature der Universität Bern will junge Menschen aus Peru, Kenia und der Schweiz befähigen, Führungsrollen in der nachhaltigen Entwicklung einzunehmen. Dazu hat sie mit ihren Partnern das sechsmonatige Programm Changemakers aufgesetzt. Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. April.

Die Wyss Academy for Nature an der Universität Bern bietet zusammen mit ihren weltweit agierenden Partnern Goodwall und emzingo ihr halbjähriges hybrides Changemakers-Programm an. Es ist für Einzelpersonen und Gruppen gedacht, die ein Projekt durchführen wollen, das den Wert der Natur hervorhebt. Das Programm soll sie befähigen, eine Führungsrolle in der nachhaltigen Entwicklung zu übernehmen.

„Wir sind auf der Suche nach 30 leidenschaftlichen Menschen“, heisst es in der Ausschreibung. Sie sollen Projekte verfolgen, die in den Bereichen Ernährungssysteme und Wald, semiaride Landschaften oder Ernährungssysteme etwas bewirken wollen. Das Programm hilft beim Erwerb der Fähigkeiten, die für die Umsetzung des jeweiligen Nachhaltigkeitsprojekts nötig und hilfreich sind. Die Teilnehmenden sollen von einer weltweiten Community profitieren, aber auch lokale Unterstützung von den Hubs der Wyss Academy erhalten, in der Schweiz vom Hub Bern.

Die Wyss Academy for Nature wurde 2020 gegründet, um der Umweltkrise mit einem neuen Ansatz zu begegnen. Sie unterhält vier Hubs, wo Projekte durchgeführt werden: in Südamerika, Südostasien, Ostafrika und in Bern. Die Akademie sieht es als ihre Aufgabe an, wissenschaftliche Erkenntnisse auf lokaler, regionaler und globaler Ebene in konkrete Lösungen und weltweit skalierbare Projekte umzusetzen. Dabei geht es auch darum, Ungleichheit zu bekämpfen und Klimagerechtigkeit herzustellen.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 30. April. Bewerbungen können online formuliert werden. mm

Mehr zu Klima

Aktuelles im Firmenwiki