Wirtschaftsdynamik hat nachgelassen

04. Dezember 2018 11:54

Zürich - Die beiden Barometer der UBS für Grossunternehmen und KMU haben sich im Jahresverlauf verschlechtert. Im Vergleich zum Vormonat zeigten die meisten Indikatoren beider Barometer im Oktober hingegen wieder nach oben. Dem Dienstleistungssektor geht es besser als der Industrie.

Einer Mitteilung der UBS zufolge ist das von der Zürcher Grossbank erstellte KMU Barometer im Oktober auf den Stand von 0,65 Punkten gefallen. Sein Pendant für Grossunternehmen fiel im Oktober auf den Stand von 0,45 Punkten zurück. Beide Barometer seien damit seit März dieses Jahres rückläufig, schreiben die Analysten der UBS. Sie beobachteten bei den meisten Indikatoren beider Barometer einen Rückgang im Jahresvergleich.

Im Vergleich zum Vormonat zeigten wichtige Indikatoren beider Barometer hingegen wieder nach oben. Konkret führen die Analysten in der Mitteilung die Indikatoren für Bestellungseingänge und Produktionsniveau des KMU-Barometers an. Auch die Grossunternehmen gehen ihnen zufolge wieder von steigenden Bestellungseingängen und einem höheren Produktionsniveau aus.

Unternehmen im Dienstleistungssektor beurteilen den Erhebungen der UBS zufolge die eigene Situation optimistischer als Unternehmen der Industrie. Insbesondere die Stimmung bei den Grossunternehmen der Dienstleistungsbranchen sei im Oktober so gut gewesen wie zuletzt 2011, schreiben die Analysten. Im Tourismus und im Detailhandel hat sich die Geschäftslage der Unternehmen im vierten Quartal dieses Jahres hingegen verschlechtert. hs

Aktuelles im Firmenwiki