Winterthur will neue Elektrobusse anschaffen

29. Oktober 2020 09:56

Winterthur - Stadtbus Winterthur hat eine Ausschreibung für neue Elektrobusse gestartet. Insgesamt will das Unternehmen dafür rund 110 Millionen Franken investieren.

Stadtbus Winterthur will seine Busflotte erneuern. Dabei setzt das Unternehmen auf Busse mit Elektroantrieb. Laut einer Medienmitteilung hat es nun eine entsprechende Ausschreibung gestartet. Der Auftragswert wird den Angaben zufolge auf 110 Millionen Franken geschätzt. Es handelt sich allerdings um eine Rahmenausschreibung, bei welcher künftiger Lieferant, Bustyp und genauer Beschaffungspreis noch festlegt werden.

Die Bestellungen sollen laut Stadtbus Winterthur in mehreren Tranchen erfolgen. Diese müssen allerdings noch bewilligt werden. In der ersten Tranche sollen zehn Doppelgelenktrolleybusse ausgeliefert werden, die ältere Gelenktrolleybusse ersetzen sollen. Diese Fahrzeuge plant das Unternehmen, bereits im Dezember 2022 im Linienbetrieb einzusetzen.

Stadtbus Winterthur arbeitet gleichzeitig auch zusammen mit dem Zürcher Verkehrsverbund und dem Stadtrat der Stadt Winterthur an einer künftigen Netzarchitektur. Genauere Informationen dazu will das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. ssp

 

Mehr zu Energie

Aktuelles im Firmenwiki