Winterthur ist mehr als Kultur- und Gartenstadt

12. Mai 2021 14:49

Winterthur - Die Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur hat an ihrer diesjährigen Generalversammlung unter anderem die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie thematisiert. Präsident Thomas Anwander wies zudem auf die Bedeutung von Winterthur als Technologiestadt hin.

Auch die diesjährige Generalversammlung habe aufgrund der Pandemie nicht mit physischer Teilnahme durchgeführt werden können, erläutert die Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur (HAW) in einer Mitteilung. HAW-Präsident Thomas Anwander untersuchte in seiner Rede denn auch die Auswirkungen der Pandemie auf Freiheit und Gesundheit sowie auf die Fähigkeit von Organisationen zur Bewältigung der Situation.

Die Pandemie habe gezeigt, dass Freiheit und Freiräume nicht einfach gegeben seien, sondern „immer wieder erkämpft und verteidigt“ werden müssten, wird Anwander aus seiner Rede in der Mitteilung zitiert. Zum Thema Gesundheit merkte der HAW-Präsident an, dass eine „Fokussierung alleine auf die Bekämpfung des Virus“ zu kurz greife. Durch sie würden „die Auswirkungen auf andere Bereiche unterschätzt“.

Bei der Fähigkeit, die Pandemie zu bewältigen, stellt Anwender den Unternehmen gute Noten aus. Viele Unternehmen hätten „recht gut auf die neue Herausforderung reagiert und sich angepasst“, meint der HAW-Präsident. Bei Staaten und Verwaltungen habe die Pandemie dagegen Schwachstellen aufgezeigt. Insbesondere beim Thema Digitalisierung attestiert Anwander der öffentlichen Hand „noch erheblichen Handlungsbedarf“.

In seiner Rede ging Anwander zudem auf die Zukunft der Stadt Winterthur ein. Der HAW sei dabei wichtig, „dass Winterthur nicht nur als Kultur- und Gartenstadt wahrgenommen wird, sondern insbesondere auch als Technologiestadt“. In den im nächsten Jahr anstehenden Wahlen gehe es daher auch um die Frage, ob Winterthur als Technologiestandort gefördert oder die bestehenden Strukturen bewahrt werden sollen, so der HAW-Präsident. hs 

Mehr zu Wirtschaftspolitik

Aktuelles im Firmenwiki