Wettbewerb für Bündner Start-ups beginnt

23. Juni 2020 10:17

Chur - Das Jungunternehmerforum Graubünden hat den Startschuss für seinen achten Start-up-Preis gegeben. Ende Oktober wird in der Fachhochschule Graubünden das beste Unternehmen gekürt, das jünger als fünf Jahre ist.

Am 28. Oktober wird bereits zum achten Mal der Bündner Jungunternehmerpreis verliehen. Gesucht wird das Start-up des Jahres. Veranstalter ist Markenkern, die „Agentur für Visionäre“, aus Chur. „Zurzeit sind Veranstaltungen bis 1000 Personen erlaubt, was positiv stimmt. Das Jungunternehmerforum wird aber garantiert stattfinden – wenn nicht physisch, dann hybrid oder digital. Wir haben ein Konzept dafür“, so Organisator Fabio Aresu in einer Medienmitteilung. 

Bewerben können sich ab sofort alle Unternehmen auf der Internetseite des Jungunternehmerforums, die jünger als fünf Jahre sind und ihren Sitz in Graubünden haben. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2020. Die Preisverleihung findet in der Aula der Fachhochschule Graubünden (FHGR) statt. Begleitet wird sie von Vorträgen und Inputs rund um das Thema Unternehmertum.

Bevor die Sieger unter den drei Finalisten gekürt werden, wird ein Förderpreis an des beste Bündner Tech-Start-up vergeben. Der Gewinner wird von der Fachjury unter dem Patronat des Schweizer Forschungs- und Entwicklungszentrums für Elektronik und Mikrotechnik (Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique, CSEM) ausgewählt. Der Jury gehören auch Vertreter der beiden Technologieunternehmen Oblamatik und Integra an. Eine Bewerbung ist nicht nötig. Geeignete Firmen werden von der Jury kontaktiert. 

Das Start-up des Jahres wird schliesslich von einer Jury und dem anwesenden Publikum gekürt. Tickets können im Internet bestellt werden. Beide Preise sind mit je 3000 Franken dotiert. Zudem erhalten beide Gewinner ein professionelles Video über ihr Unternehmen, ein Porträt in der Tageszeitung „Südostschweiz“ und weitere Publicity in verschiedenen Medien und Online-Kanälen. mm

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki