Weiterbildungszentrum öffnet nach Sanierung

03. August 2020 10:11

St.Gallen - Das Weiterbildungszentrum Holzweid der Universität St.Gallen öffnet wieder seine Tore. In den vergangenen drei Monaten ist das Hauptgebäude das Zentrum saniert worden.

Das Hauptgebäude des Weiterbildungszentrums Holzweid (WBZ) ist sei Mai saniert worden, wie es in einer Medienmitteilung der Universität St.Gallen (HSG) heisst. „Das Projekt umfasste die komplette Dachsanierung sowie die Erneuerung der Innenräume mit einem zeitlosen Design – abgestimmt auf die Arbeitsansprüche von heute und morgen“, so die HSG.

Das WBZ besteht im St.Galler Quartier Rotmonten bereits seit 25 Jahren. Das Hauptgebäude ist im Laufe der Zeit von einem weiteren Gebäude und dem Alumni-Haus mit mehr als 50 Gästezimmern ergänzt worden. Ab dem 10. August kann es nun wieder genutzt werden. „In erster Linie von den Weiterbildungsprogrammen der Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG) sowie der HSG-Institute“, wie es in der Mitteilung heisst. Das WBZ steht aber auch externen Organisationen zur Verfügung. Diese können dabei neben Besprechungs- und Seminarräumen auch den Plenarsaal mit 447 Quadratmetern nutzen. jh

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki