Weiningen legt „Badenerstrasse West“ zur Einsicht auf

22. März 2021 14:29

Weiningen ZH - Die Gemeinde Weiningen hat das Strassenbauprojekt Badenerstrasse West zur öffentlichen Einsicht aufgelegt. Einsprachen können bis 19. April eingereicht werden. Unter anderem geht es um den Ausbau der Bushaltestelle Schulhaus.

Die Gemeinde Weiningen stellt derzeit die Badener Strasse, Regensdorfer Strasse und Zürcherstrasse instand. Das Strassenbauprojekt Badenerstrasse West ist seit Freitag zur öffentlichen Einsicht aufgelegt. Das Projekt stützt sich laut Medienmitteilung der Gemeinde auf das vom Gemeinderat genehmigte Betriebs- und Gestaltungskonzept aus dem Jahre 2012. Gegenstand dieses Konzepts war unter anderem auch der Ausbau der Bushaltestelle Schulhaus. Ein Umbau ist erforderlich, weil bis Ende 2023 nach Vorgabe des Behindertengleichstellungsgesetzes alle Haltestellen hindernisfrei gestaltet werden müssen. Derzeit ist das bei der Bushaltestelle Schulbau nicht der Fall.

Mit dem jetzt zur Einsicht vorliegendem Projekt werden im Bereich der Badenerstrasse West der normgerechte Ausbau der Bushaltestellen, Parkplätze und der Strasse mit Anschluss an die Kantonsstrasse geplant, der hindernisfreie Ausbau der Bushaltestelle Schulhaus und der Neubau eines Bus-Warteunterstands bei der nordseitigen Bushaltestelle in Fahrtrichtung Dietikon.

Wegen des schlechten Bauzustandes soll auch der bestehende Strassenkörper instandgesetzt werden. Dort wurden im vergangenen Jahr auch mehrere Werksleitungen für Wasser und für Fernwärme neu verlegt. Das Projekt reicht von der Badenerstrasse 37a bis zum Knoten Dietikonerstrasse.

Die Auflagefrist hat laut der Gemeindemitteilung am 19. März begonnen und endet am 19. April. Innerhalb dieser Frist können betroffene Grundeigentümer oder in ihren Interessen berührte Personen gegen das Projekt beim Gemeinderat Weiningen schriftlich Einsprache erheben. gba 

Aktuelles im Firmenwiki