Warwick Brady wird neuer CEO von Swissport

10. Februar 2021 11:17

Opfikon ZH - Warwick Brady wird im Frühling die Leitung des Flughafendienstleisters Swissport übernehmen. Er folgt auf Christoph Müller, der vorübergehend als CEO amtiert. Brady ist derzeit CEO des britischen Infrastrukturunternehmens Esken.

Warwick Brady wird der neue CEO von Swissport. Der Brite mit südafrikanischen Wurzeln wird seinen neuen Posten im Frühling antreten, wie aus einer Medienmitteilung von Swissport hervorgeht. Er wird Christoph Müller ablösen, der den Konzern seit Januar interimistisch leitet. Der langjährige CEO Eric Born ist mit Ende Jahr zurückgetreten.

Brady ist derzeit CEO des britischen Infrastrukturunternehmens Esken (früher: Stobart). Esken bietet verschiedene Dienstleistungen für Flughäfen an. Vorher war Brady unter anderem acht Jahre lang Chief Operating Officer bei Easy Jet. Er war aber auch in führenden Rollen bei Mandala Airlines, Air Deccan/Kingfisher und Ryanair tätig.

„Ich bin begeistert und fühle mich geehrt, dass ich gebeten wurde, Swissport in solch beispiellosen Zeiten zu leiten. Es liegt harte Arbeit vor uns, aber das Potenzial von Swissport und die mittelfristigen Marktaussichten machen dies zu einer spannenden Aufgabe“, wird Brady in der Mitteilung zitiert.

Swissport gehört seit Ende 2020 einer internationalen Investorengruppe. Sechs Beteiligungsgesellschaften haben die Anteile der chinesischen HNA übernommen, die inzwischen bereits Insolvenz angemeldet hat. ssp

 

Mehr zu Infrastruktur

Aktuelles im Firmenwiki