Warum Konformisten und Disruptoren sich brauchen

25. Juni 2020 07:32

Wir können von der Natur lernen, der Menge zu folgen und den eigenen Weg zu gehen. Dabei geht es laut dem Neurowissenschaftler und Unternehmer Fabian Feutlinske um ein cleveres Geben und Nehmen in einem sozialen Gefüge. Die Stichlinge machen es vor.

von Fabian Feutlinske

Eine Studie mit Stichlingen in Nature Communications hat gezeigt, wie der Kompromiss zwischen dem Ausbrechen aus dem Schwarm und dem Nutzen von Konformität funktionieren kann. 

Individuen haben unterschiedliche Motivationen und Ziele. Sie müssen mit denjenigen aller anderen Individuen in Einklang gebracht werden, um die Vorteile zu schaffen, die ein Schwarm bietet: Schutz, Effektivität, das Teilen von Information. Konformität, also das Befolgen von Regeln, sichert das Überleben. Die Disruption, also das Brechen dieser Regeln, erlaubt es dem Einzelnen, den Erfolg für sich in Anspruch zu nehmen. Das gilt für Stichlinge ebenso wie den Homo oeconomicus. 

Fische, oder eben Personen, die bisherige Konformität durchbrechen, eröffnen neue Horizonte auf Nahrungsquellen, neue Märkte oder Trends. Ein Schwarm, der ständig in eine Richtung schwimmt, egal wie schnell und effizient, verpasst neue Nahrungsquellen oder endet im Maul eines Räubers. Auf der anderen Seite ist ein Stichling, ebenso wie auch ein Experte, der die Regeln biegt und bricht, um zu experimentieren, viel anfälliger dafür, auf die gleiche Weise in den Tiefen des wirtschaftlichen Sees zu verschwinden. 

Interessanterweise war der Fisch, der eine Nahrungsquelle in den Experimenten zuerst entdeckte, nicht unbedingt derjenige, der sie auch zu fressen bekam. Die Gruppe erreichte die Nahrungsquelle früher. In Organisationen oder anderen sozialen Gruppen brauchen wir also die Innovatoren, um neue Wege zu gehen. Aber wir werden sie unterstützen müssen, um nicht aus Mangel an Ressourcen oder Wertschätzung zu verhungern.

Kooperation und Eingliederung in ein System ist alles. Und innerhalb dieses Systems erfolgt ein ständiger Tanz zwischen Disruption und Konformität. Wir arbeiten daran, einen solchen Expertenschwarm aufzubauen. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie doch den ganzen Artikel auf https://medium.com/@cobiom/the-balance-of-conformity-and-disruption-48661dc8b141.


Dr. Fabian Feutlinske ist ein Serial Entrepreneur, Systemiker, Neurobiologe und Berater. Er beschäftigt sich mit dem Thema was Menschen zusammenarbeiten lässt, um höhere Ziele zu erreichen. Dafür baut er mit seinem Start-up COBIOM eine Plattform, auf der ein Expertenschwarm Nachhaltigkeitsprobleme in Unternehmen und im sozialen Bereich löst - und dabei von Kooperation statt Konkurrenz profitiert.


Dieser Text ist zuerst und in ungekürzter Form auf LinkedIn erschienen.

Mehr zu Gesellschaft

Aktuelles im Firmenwiki