Wagi Museum holt Bahn-Koloss nach Schlieren

16. Juni 2021 13:41

Schlieren ZH - Das Wagi Museum holt im August einen Triebwagen der eingestellten Biasca-Acquarossa-Bahn aus dem Tessin nach Schlieren. Für den 28 Tonnen schweren Oldtimer wird ein Standort gesucht. Im Museum muss dafür erst umgebaut werden.  

Mit dem Triebwagen 5 der eingestellten Biasca-Acquarossa-Bahn bringt das industriehistorische Wagi Museum einen Zeitzeugen aus dem Tessin nach Schlieren. Das 28 Tonnen schwere Schienenfahrzeug mit 16,5 Metern Länge wird laut einer Medienmitteilung im August mit einem Spezialtransport auf der Strasse nach Schlieren gebracht. Dazu muss laut der Mitteilung sogar der Gotthard-Strassentunnel gesperrt werden. Polizeikorps aus vier Kantonen sollen den Ausnahmetransport auf der Autobahn begleiten. Für die hohen Kosten habe der Verein Wagi Schlieren die Spendenaktion Ticino ins Leben gerufen, wird Patrick Bigler, Betriebsleiter des Wagi Museums, zitiert.

Der 1963 in der Schweizerischen Wagonsfabrik Schlieren erbaute Triebwagen wird das grösste Exponat des Museums. Dort muss allerdings für das grosse Fahrzeug erst umgebaut werden. Um den Wagen des Typs ABe 4/4 nicht in einer Halle abzustellen, sondern dem Publikum zugänglich zu machen, sucht der Verein Wagi derzeit nach einem Standort. Laut Medienmitteilung wird mit der Stadt Schlieren abgeklärt, ob der Wagen als befristete Zwischenlösung auf der Schlieremer Pischte 52 neben den anderen Fahrzeugen der Sommerbeiz abgestellt und mit Ausschank wie in einer Tessiner Weinschenke betrieben werden könnte. gba 

Mehr zu Kultur

Aktuelles im Firmenwiki