WABCO Automotive verlegt Hauptsitz in die Schweiz

18. Februar 2019 13:52

Bern - Der weltweit tätige Technologiekonzern WABCO Automotive verlegt seinen globalen Hauptsitz von Brüssel nach Bern. Der neue Berner Standort soll später auch zu einem Kompetenzzentrum für neue Technologien wie autonomes Fahren ausgebaut werden.

Das an der New Yorker Börse kotierte Unternehmen WABCO Automotive hat sich den Kanton Bern als Standort für seinen neuen globalen Hauptsitz ausgesucht. Laut einer Medienmitteilung der Berner Volkswirtschaftsdirektion war der Konzern mehrere Monate auf internationaler Standortsuche und hat dabei auch andere Schweizer Kantone in Betracht gezogen. Dass sich der Konzern letztendlich für Bern entscheiden hat, hängt den Angaben zufolge mit der Nähe zu spezialisierten Forschungsabteilungen an den Hochschulen, zu anderen Industriepartnern und zu nationalen Bewilligungsbehörden zusammen.

In einer ersten Phase sollen bis zu 40 Mitarbeitende der obersten Konzernleitung von Brüssel nach Bern umziehen. Am bisherigen Standort in Brüssel wird die neu geschaffene Geschäftseinheit für Europa und Nah-Ost-Märkte beheimatet. Zu einem späteren Zeitpunkt will WABCO Automotive in Bern auch ein Kompetenzzentrum für neue Technologien in Zusammenarbeit mit Hochschulakteuren und Bundesbehörden gründen. Dieses soll sich insbesondere auf den Bereich autonomes Fahren konzentrieren.

WABCO Automotive wurde vor rund 150 Jahren als Westinghouse Air Brake Company in den USA gegründet. Heute gilt der Konzern laut der Volkswirtschaftsdirektion als einer der weltweit wichtigsten Zulieferer von Bremssystemen und Sicherheitsanwendungen für Nutzfahrzeuge. ssp

Aktuelles im Firmenwiki