VP Fonds wachsen über Marktdurchschnitt

18. April 2019 11:36

Vaduz - Die Fondsstandorte Liechtenstein und Luxemburg haben im abgelaufenen Jahr beeindruckende Werte bei Fonds und Kundenvermögen verzeichnet. Die Fonds der an beiden Standorten aktiven VP Bank Gruppe legten dabei überdurchschnittliches Wachstum vor.

Einer Mitteilung der VP Bank Gruppe zufolge belief sich das in Liechtenstein verwaltete Fondsvermögen per Stichtag am Jahresende 2018 auf 49,93 Milliarden Franken. Im Berichtsjahr sei  zudem „mit 70 Fonds eine rekordverdächtige Anzahl an Neuauflagen“ verzeichnet worden, heisst es dort weiter. Der nach den USA zweitgrösste Fondsstandort der Welt, Luxemburg, konnte seine Assets under Management im Private Equity Fonds Bereich im Jahresvergleich um 17 Prozent steigern. In Luxemburg gehaltene Kreditfonds legten im selben Zeitraum um 25 Prozent zu.

Als Grund für die „trotz volatiler Märkte“ erzielten beeindruckenden Werte nennt die VP Bank Gruppe in der Mitteilung zum einen „die exzellenten Rahmenbedingungen der beiden Standorte Luxemburg und Liechtenstein“. Zum anderen weist die Vaduzer Bankengruppe auf eine „anhaltende Nachfrage von Fondsinitiatoren und -investoren“ hin.

Das Angebot der VP Bank Gruppe im Fondsbereich, VP Fonds Solutions, wies im Berichtszeitraum ein über dem Marktdurchschnitt liegendes Wachstum auf. Der Mitteilung zufolge legte das von der Bankengruppe in Liechtenstein und Luxemburg betreute Private Label Fonds Vermögen im Jahresvergleich um knapp 25 Prozent zu. Es erreichte damit „eine historische Rekordhöhe“ von über 11 Milliarden Franken. hs

Aktuelles im Firmenwiki