VP Bank Gruppe rechnet mit höherem Gewinn

15. Juli 2019 11:21

Vaduz - Die VP Bank Gruppe erwartet für das erste Semester 2019 einen deutlich über dem Vorjahreswert liegenden Gruppengewinn. Auch die Nettoneugelder der Bankengruppe aus Vaduz konnten weiter gesteigert werden.

Einer Vorabinformation der VP Bank Gruppe zufolge hat die Bankengruppe im ersten Halbjahr 2019 einen Geschäftsertrag von rund 163 Millionen Franken erwirtschaftet. Im entsprechenden Vorjahressemester waren 147,9 Millionen Franken erwirtschaftet worden. Der Geschäftsaufwand legte im selben Zeitraum unterdurchschnittlich von 115,5 Millionen auf 123 Millionen Franken zu.

Unterm Strich rechnet die VP Bank Gruppe mit einem Halbjahresgewinn von rund 35 Millionen Franken. Im Vorjahreszeitraum waren mit 29,3 Millionen Franken rund 20 Prozent weniger ausgewiesen worden.

Die Vaduzer Bankengruppe führt das gute Ergebnis auf ein positives Marktumfeld und die langfristige Wachstumsstrategie des Unternehmens zurück. Zudem habe sich auch die positive Dynamik bei der Einwerbung von Nettoneugeldern aus dem letzten Jahr im Berichtshalbjahr fortgesetzt, heisst es in der Mitteilung. hs

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki