Vontobel lanciert strukturiertes Produkt auf der Blockchain

02. Oktober 2019 10:22

Zürich - Die Zürcher Privatbank Vontobel weitet ihr Angebot im Bereich der digitalen Vermögenswerte aus. Sie wird zum weltweit ersten Emittenten, der ein klassisches strukturiertes Produkt zum Handel und zur Verwahrung mittels Blockchain-Technologie anbietet.

Die Bank Vontobel bietet erstmals eines ihrer strukturierten Produkte auf der Blockchain an. Das strukturierte Produkt ist ein Tracker-Zertifikat auf einen Aktienkorb. Es wird durch einen sogenannten Smart Contract auf der Blockchain abgebildet. Vontobel ist eigenen Angaben zufolge weltweit der erste Emittent eines solchen strukturierten Produkts in Form eines Asset Tokens.

Mit dem neuen Angebot reagiert Vontobel auf das Marktbedürfnis, traditionelle Finanzprodukte auf der Blockchain zur Verfügung zu stellen, heisst es. Bereits 2016 hat die Bank ein erstes Tracker-Zertifikat auf Bitcoin lanciert. Danach ermöglichte sie es auch, digitale Vermögenswerte auf dem Digital Asset Vault aufzubewahren.

„Die Abbildung von strukturierten Produkten auf sogenannten Smart Contracts ist eine logische Weiterentwicklung, die unser Angebot im Bereich der digitalen Vermögenswerte weiter komplettiert“, wird Roger Studer, Leiter Vontobel Investment Banking, zitiert. „Durch den Vertrieb von Finanzprodukten auf der Blockchain schaffen wir es, einen Kreislauf an Dienstleistungen anzubieten, welcher auf dieser Technologie basiert und gleichzeitig neue Vertriebskanäle und Handelsplattformen erschliesst”. ssp

Aktuelles im Firmenwiki