Vontobel erwirbt US-Geschäft von Lombard Odier

19. Oktober 2018 11:42

Zürich/Genf - Die Zürcher Privatbank Vontobel kauft das Vermögensverwaltungs- und -beratungsgeschäft der Genfer Privatbank Lombard Odier in den USA auf. Lombard Odier wird zudem ihren Kunden in den USA die dortige Vontobel-Tochter empfehlen.

Vontobel erwirbt das rund 1,2 Milliarden Dollar schwere Vermögensverwaltungsportfolio von Lombard Odier in den USA, informieren die beiden Schweizer Privatbanken in einer gemeinsamen Mitteilung. Über den Preis der laut Mitteilung vollständig aus Eigenmitteln finanzierten Übernahme haben Vontobel und Lombard Odier Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen werden.

Vontobel wird das Geschäft mit den bisherigen Privatkunden von Lombard Odier in den USA in seine bei der amerikanischen Börsenaufsicht United States Securities and Exchange Commission (SEC) registrierte Tochter Vontobel Swiss Wealth Advisors AG (VSWA) integrieren. „Nordamerika zählt zu unseren Fokusmärkten, in denen wir überproportional wachsen wollen“, erläutert Georg Schubiger, Leiter Vontobel Wealth Management, in der Mitteilung. „Mit der Akquisition des Vermögensverwaltungs- und -beratungsgeschäfts mit in den USA ansässigen Privatkunden von Lombard Odier unterstützen wir das organische Wachstum in dieser Region.“

Lombard Odier sei „auch im Interesse unserer Kunden“ daran gelegen, die Kräfte der beiden Privatbanken zu vereinen, erklärt Frédéric Rochat, Managing Partner von Lombard Odier, in der Mitteilung. Die beiden Partner haben neben dem Übernahmevertrag eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, nach der Lombard Odier eigenen Kunden in den USA, die einen SEC-registrierten Schweizer Vermögensverwalter suchen, Vontobel empfehlen wird. hs

Aktuelles im Firmenwiki