Vom Lieferanten zum Partner

14. Juli 2017 10:05

Dietikon ZH - Das Dietiker Unternehmen Vebego bietet über seine Geschäftseinheit Vebego Santé Dienstleistungen für das Gesundheitswesen an. Die dortigen Veränderungen führen auch zu Anpassungen der Angebote, erklärt Direktor Harjan Winters in einem Interview.

Winters erläutert in dem Gespräch mit der Fachzeitschrift „Clinicum“, dass die klassischen Gebäudemanagement-Dienstleistungen für das Gesundheitswesen – Reinigung und Unterhalt – mit „zusätzlichen Akzenten“ angereichert werden müssen. Aufgrund der immer professionelleren Abläufe in Spitälern habe Vebego Santé beschlossen, sich kreativ anzupassen. „Das Gesundheitswesen funktioniert anders als andere Branchen und es erfindet sich zurzeit in einigen Bereichen neu.“

Einer der Aspekte beim Wandel vom Lieferanten zum Partner sind dabei „breit ausgerichtete“ Beratungsdienstleistungen. „Unsere Leistungen im operativen Bereich reichen von der Bettenlogistik über die OP-Reinigung bis hin zum Wäscheservice“, ergänzt Winters. Da „keine Gesundheitseinrichtung wie die andere ist“, entwickelt Vebego Santé dabei massgeschneiderte Lösungen.

Dazu nutzt das Dietiker Unternehmen sein Performance Barometer, um die Hauswirtschaftsorganisation nach „spezifischen Bedürfnissen“ zu durchleuchten. So können neben Dienstleistungen in den Bereichen Transport, Bettenreinigung und Wäsche auch ergänzende Angebote für die Pflege und Betreuung unterbreitet werden.

Zudem kann Vebego bereits in der Bauphase eines Spitals Unterstützung anbieten. „Häufig wünschten wir uns, früher zu Rate gezogen zu werden. Das könnte später Kosten sparen“, erklärt Winters und verweist auf Aspekte wie die Materialauswahl, Abläufe und Wege. jh

Aktuelles im Firmenwiki