Volpi schliesst Renovierung ab

04. Juni 2020 12:37

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Volpi hat die Renovierung seines Standortes im US-Bundesstatt New York abgeschlossen. Der Hersteller optoelektronischer Systeme hat dafür 2 Millionen Dollar investiert.

Volpi entwickelt in enger Abstimmung mit seinen Kunden optoelektronische Systeme und Subsysteme. Diese werden massgeschneidert für Anwendungen in der Diagnostik, den Life Sciences und der Medizinaltechnik hergestellt. Aufgrund seines schnellen Wachstums hat sich das Unternehmen entschlossen, seinen Standort im amerikanischen Auburn für 2 Millionen Dollar zu renovieren. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, sind diese Arbeiten nun abgeschlossen.

Volpi ist seit 1986 in Schlieren ansässig und hat in den Folgejahren in die USA expandiert. Nachdem bereits 2014 die Reinraumproduktion in Auburn aufgenommen wurde, wird diese Möglichkeit seit 2015 auch in Schlieren genutzt. Im Rahmen der nun abgeschlossenen Renovierung ist die Reinraumkapazität in Auburn nochmals erhöht worden. Zudem sind ein neues Klimasystem und neue Installationen eingerichtet, die IT und die Produktionsanlagen verbessert und die Anordnung der Anlagen effizienter gestaltet worden. jh

Aktuelles im Firmenwiki