Volpi holt Marco Marcelletti als neuen operativen Leiter

26. Januar 2021 11:09

Schlieren ZH - Das Schlieremer Hersteller optoelektronischer Systeme, Volpi, hat Marco Marcelletti als neuen operativen Leiter vorgestellt. Der neue Manager ist ausgebildeter Elektroingenieur und hat langjährige Erfahrung in Führungsposten.

Mit Marco Marcelletti hat das auf die Herstellung optoelektronischer Systeme spezialisierte Schlieremer Unternehmen Volpi seine Führungsmannschaft verstärkt. Der neue operative Leiter oder Head of Operations untersteht laut Medienmitteilung direkt Stephen Chabot, dem Chief Operating Officer von Volpi.

Marcelletti ist ausgebildeter Elektroingenieur und erwarb sein Diplom an der Universität Kassel in Deutschland. Zusätzlich studierte er laut der Mitteilung Betriebswirtschaft an der International Business School Zürich und absolvierte weiterführende Studien an der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ). Seine beruflichen Stationen auf Führungsposten zeigen Engagements bei der Bombardier Transportation GmbH, der Q-Cell AG, der Alstom Grid AG und der Zimmer GmbH auf. Zuletzt war er laut der Medienmitteilung Vice President Operations und SHE Officer bei der Mathys AG in Bettlach SO und leitete dort Produktionsabteilungen mit über 400 Mitarbeitern.

Volpi entwickelt in enger Abstimmung mit seinen Kunden optoelektronische Systeme und Subsysteme. Das Unternehmen ist seit 1986 in Schlieren ansässig und expandierte in den Folgejahren in die USA. Volpi hat einen Sitz in Auburn im Bundesstaat New York. gba 

Mehr zu Unternehmensführung

Aktuelles im Firmenwiki