Vivavis erhält METAS-Zertifizierung für Datensicherheit

02. Februar 2022 13:20

Baden AG - Die Badener Vivavis Schweiz AG hat die die amtliche Zertifizierung für Datensicherheit für ihre beiden intelligenten Stromzähler NES MTR3000 sowie MTR3500 erhalten. Diese wurden vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) erteilt.

Die auf Digitalisierung der Netzinfrastruktur spezialisierte Badener Vivavis Schweiz AG hat vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) das offizielle Zertifikat für die bestandene Datensicherheitsprüfung für die OSGP PLC-Lösung der Firma NES (Networked Energy Services) erhalten. OSGP steht für Open Smart Grid Protocol und PLC für speicherprogrammierbare Steuerung. Laut Medienmitteilung wurde das Zertifikat für die Stromzähler NES MTR3000 sowie MTR3500 ausgestellt. Die Prüfungen für die Erteilung der Zertifikate für den NES DCN-Datenkonzentrator sowie das NES Headend-System seien ebenfalls erfolgreich abgeschlossen worden.

Zur Bedeutung der Zertifizierung heisst es in der Medienmitteilung, dies sei „insofern ein Erfolg, da die METAS der Ort ist, wo die Schweiz am genausten ist“. METAS sei der Hüter der Masseinheiten für die Schweiz.

Die Vivavis Schweiz AG ist ein Tochterunternehmen der international tätigen Vivavis AG mit Sitz im deutschen Ettlingen. In der Schweiz hat Vivavis laut der Medienmitteilung rund 200 Kunden in den Bereichen Energie- und Wasserwirtschaft sowie in der Industrie, im Gewerbe oder der Wohnungswirtschaft. gba 

Mehr zu Präzisionsgüterindustrie

Aktuelles im Firmenwiki