VirtaMed ist für Swiss Medtech Award nominiert

26. Juni 2020 12:09

Schlieren ZH - VirtaMed gehört zu den sieben nominierten Firmen für den diesjährigen Swiss Medtech Award. Das Schlieremer Unternehmen stellt Simulatoren für die Ausbildung von Medizinern her.

Mit dem Swiss Medtech Award werden herausragende Medizinaltechnologien aus der Schweiz geehrt. Die Jury hat die Anzahl der Kandidaten für die Auszeichnung jetzt auf sieben Firmen reduziert, wie es in einem Artikel von startupticker.ch heisst. Aus diesen sieben Unternehmen werden schliesslich die drei Finalisten ernannt. Das Finale findet dann am 21. September statt. Zu den jetzt nominierten sieben Firmen zählt auch die Schlieremer VirtaMed AG.

VirtaMed ist damit neben Smith & Nephew Schweiz das zweite etablierte Unternehmen unter den Nominierten. Bei den anderen fünf Kandidaten handelt es sich um Start-ups. VirtaMed entwickelt Simulatoren, die zur Ausbildung und dem Training von Medizinern genutzt werden. Zum Portfolio von VirtaMed zählt auch der LaparoS. An diesem Simulator können Eingriffe mit chirurgischen Instrumenten innerhalb der Bauchhöhle trainiert werden.

VirtaMed hat seinen Sitz im IJZ Innovations- und Jungunternehmerzentrum und ist Mitglied von Start Smart Schlieren. jh

Mehr zu Medtech

Aktuelles im Firmenwiki