VirtaMed beruft Neita als General Manager für Nordamerika

25. August 2020 13:56

Schlieren ZH - Der Schlieremer Hersteller von medizinischen Simulatoren, VirtaMed, hat Craig Neita zum Leiter seiner Tochtergesellschaft in den USA bestellt. Neita bringt 30 Jahre Erfahrung in Medizin- und Simulationstechnik mit.

Craig Neita wird die Tochtergesellschaft des Schlieremer Unternehmens VirtaMed in Nordamerika leiten. Die Tochter des Herstellers medizinischer Simulatoren ist im US-Bundesstaat Florida angesiedelt. Neita wurde als Präsident und General Manager berufen, um in Nordamerika „VirtaMed auf dem Markt auf eine neue zu Ebene bringen und intern und extern zu inspirieren“, sagte VirtaMed-Co-CEO Raimundo Sierra zu der Berufung. Co-CEO Stefan Tuchschmid fügt in einer Medienmitteilung hinzu: „Craig passt perfekt zu unserer Kultur, und seine gewinnende Denkweise und Erfahrung werden entscheidend dazu beitragen, VirtaMed bei der weiteren Expansion auf dem US-Markt zu begleiten.“

Neita hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in Führungspositionen der Branche. Der Absolvent von Harvard und der Northwestern University hatte leitende Positionen bei Johnson & Johnson und Jabil Healthcare inne. Vor seinem Wechsel zu VirtaMed war er Chief Executive Officer bei Vascular Simulations, Inc. in New York, wo er Produktentwicklungen und moderne Geschäftsmodelle für die Fertigung verantwortete.

Neita erklärte zu seinem neuen Posten: „Ich wurde auf VirtaMed als ein führendes Unternehmen im Bereich der Simulation aufmerksam, und ich fühlte mich sehr von dem Unternehmen und seinen Spitzentechnologien angezogen.“ Er sei „motiviert von der Mission des Unternehmens, die chirurgische Ausbildung zu verändern und Geschichte zu schreiben.“

VirtaMed hat seinen Sitz im IJZ Innovations- und Jungunternehmerzentrum und ist Mitglied von Start Smart Schlieren.gba 

Aktuelles im Firmenwiki