Vifor Pharma überschreitet bei Umsatz Milliardengrenze

19. Januar 2017 11:47

Glattbrugg ZH - Das Pharmaunternehmen Vifor Pharma, eine Geschäftseinheit von Galenica, hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 1 Milliarde Franken erwirtschaftet. Im Laufe des Jahres soll Vifor Pharma als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert werden.

Vifor Pharma hat 2016 einen Nettoumsatz von 1,167 Milliarde Franken erreicht, was einer Steigerung von 24,8 Prozent gegenüber 2015 entspricht. Galenica weist in einer Medienmitteilung darauf hin, dass dieses Wachstum organisch erreicht wurde. An dem Anstieg hatte das Mittel gegen Eisenmangel Ferinject/Injectafer einen grossen Anteil. Bei diesem konnte der Umsatz um 39,3 Prozent auf 349,5 Millionen Franken erhöht werden. Das Medikament wird auch von Partnern des Pharmaunternehmens vertrieben, wobei Vifor Pharma anteilig bedacht wird. Bei dem weltweiten Gesamtumsatz hat der Marktforscher IMS nach Angaben von Galenica gar eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent festgestellt.

Die Galenica Gruppe soll bis Ende Jahr in die zwei eigenständigen Bereiche Vifor Pharma und Galenica Santé aufgeteilt werden. Zur Stärkung der USA-Präsenz von Vifor Pharma hat Galenica daher das US-Pharmaunternehmen Relypsa übernommen, wodurch Vifor Pharma eine Vertriebsstruktur in den USA zur Verfügung steht. Die Erlöse des Börsenganges von Galenica Santé sollen Vifor Pharma dazu dienen, die Übernahme zu refinanzieren, wie es in einer weiteren Mitteilung heisst. Stefan Schulze wird im Mai die Position des operativen Leiters von Vifor Pharma unternehmen und die Ausgliederung in führender Position begleiten.

Vifor Pharma ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki