Vifor-Gemeinschaftsunternehmen schliesst Lizenzabkommen

23. Mai 2018 11:43

Glattbrugg ZH - Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma wird im Rahmen eines Lizenzabkommens eine Injektionslösung für die Behandlung von Pruritus weltweit entwickeln und vermarkten. Dieser Juckreiz tritt bei chronischer Niereninsuffizienz auf.

Bei Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma (VFMCRP) handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen von Vifor Pharma und Fresenius Medical Care. VFMCRP hat ein Lizenzabkommen mit dem amerikanischen Biopharmaunternehmen Cara Therapeutics abgeschlossen, welches weltweit gültig ist, jedoch mit Ausnahme der USA, Japan und Südkorea. Laut einer Medienmitteilung von Vifor Pharma wird VFMCRP in diesem Rahmen die CR845/Difelikefalin-Injektionslösung entwickeln und vermarkten.

Die Injektionslösung wurde zur Behandlung von Pruritus bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz (CKD-aP) entwickelt. CR845 hat von der amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) den Status einer Durchbruchtherapie erhalten. „60 bis 70 Prozent der Dialysepatienten sind von CKD-aP betroffen. 20 Prozent von ihnen leiden an einer besonders schweren Form der Krankheit, bei der die Überlebensrate deutlich geringer ist. Trotz eines grossen medizinischen Bedarfs gibt es weder in Europa noch in den USA eine zugelassene Behandlung für CKD-aP“, wird Stefan Schulze, operativer Leiter von Vifor Pharma, in der Mitteilung zitiert. „CR845-Injektionslösung gelangt nicht ins Gehirn und vermeidet somit unerwünschte Nebenwirkungen wie eine Opioidabhängigkeit. Sie verfügt über signifikantes Potenzial, neue Standards bei der Linderung des mit CKD-aP verbundenen Juckreizes sowie postoperativer Schmerzen zu setzen.“

VFMCRP hat sich zusätzlich ein Vorverhandlungsrecht für den Einsatz der Injektionslösung bei postoperativen Schmerzen gesichert. Insgesamt erhält Cara 50 Millionen Dollar in bar und eine Kapitalbeteiligung von 20 Millionen Dollar. Zudem wurden Meilensteinzahlungen vereinbart.

Vifor Pharma ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki