Vetropack schliesst Übernahme von Glaswerk in Moldawien ab

11. Dezember 2020 11:54

Bülach ZH - Die zuständigen Wettbwerbsbehörden haben der Vetropack-Gruppe grünes Licht für die Übernahme eines Glaswerks im moldawischen Kischinau gegeben. Das Werk produziert Verpackungsglas für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie.

Einer Mitteilung von Vetropack zufolge hat der Hersteller von Verpackungsglas für Getränke und Nahrungsmittel die im August angekündigte Übernahme eines Glaswerks in der moldawischen Hauptstadt Kischinau abgeschlossen. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden hätten nun die Genehmigung für den Kauf erteilt, schreibt Vetropack. Die Übernahme soll die Marktposition des in ganz Europa aktiven Unternehmens aus dem Zürcher Wirtschaftsraum in Mittel- und Osteuropa stärken.

Das Glaswerk in Kischinau produziert jährlich rund 100'000 Tonnen Verpackungsglas für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie. Im vergangenen Jahr waren rund 40 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet worden. Zum Zeitpunkt der Übernahme waren im Werk rund 450 Mitarbeitende beschäftigt. Über den Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

Die Vetropack-Gruppe gehört eigenen Angaben zufolge zu den führenden Verpackungsglasherstellern in Europa. Das in Bülach ansässige Unternehmen verfügt über weitere Standorte in Österreich, Italien, Tschechien, Kroatien, der Slowakei und der Ukraine. Im vergangenen Jahr hatte die Gruppe Nettoerlöse in Gesamthöhe von knapp 715 Millionen Franken  und einen Jahresgewinn von 73,0 Millionen Franken erwirtschaftet. hs

Aktuelles im Firmenwiki