Versicherungen legen grüner an

15. Juli 2019 14:07

St.Gallen - Die Portfolios der Versicherungswirtschaft werden immer grüner, zeigt eine Studie der Universität St.Gallen. Darin wird ein Label für nachhaltig investierende Versicherer vorgeschlagen. Die Studie wurde von der LIFE Klimastiftung Liechtenstein ausgezeichnet.

Die Mehrzahl der europäischen Versicherer investiert nicht mehr in CO2-emittierende Branchen, zeigt eine Studie der Universität St.Gallen. Das Investitionsvolumen dieser Versicherer beträgt weltweit 25 Billionen Dollar. Damit bildet es einen wichtigen Hebel, um die Wirtschaft insgesamt nachhaltiger zu machen.  

Die Studie wurde von Alexander Braun vom Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St.Gallen (HSG), Sebastian Utz vom Institut für Operations Research und Computational Finance der HSG sowie von Jiahua Xu vom Swiss Finance Institute an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) durchgeführt. Die drei Forscher untersuchten das Anlagevermögen von 35 europäischen Versicherungen zwischen 2008 und 2018, darunter fünf Schweizer Versicherer, heisst es in einer HSG-Mitteilung.

Die Forscher entwickelten für ihre Untersuchung eine Kennzahl, welche die Auswirkungen von CO2-Zertifikaten auf den Aktienkurs einer Versicherung aufzeigt. Sie zeigt damit auf, wie stark das Portfolio einer Versicherung von klimaschädlichen Investitionen geprägt ist.

Für den schnelleren Übergang zu einer klimaneutralen Versicherungsbranche schlägt das Forscherteam drei Massnahmen vor. So könnte ein Label nachhaltige Versicherer auszeichnen. Ausserdem würde eine Veröffentlichungspflicht der Kennzahl Interessenten wichtige Informationen liefern. „Die Transparenz für Stakeholder ist aktuell dürftig und könnte mit diesen Massnahmen gesteigert werden“, wird Sebastian Utz in der Mitteilung zitiert. Schliesslich stellen die Autoren der Studie auch eine Erhöhung der vorgeschriebenen Eigenkapitalanforderungen für klimaschädliches Anlagevermögen zur Diskussion.

Für ihre Arbeit gewannen die drei Wirtschaftswissenschaftler den Impact Award der LIFE Klimastiftung Liechtenstein und den Shin Research Excellence Award. Die Studie wird im Oktober veröffentlicht. mm

Aktuelles im Firmenwiki