Venturelab holt Biotech in Startup-Nationalmannschaft

14. Juli 2021 14:06

Schlieren ZH - Venturelab lanciert Venture Leaders Biotech 2021 und holt erstmals Biotech-Start-ups in die Schweizer Startup-Nationalmannschaft. Sie werden international Schweizer Biotech-Innovationen präsentieren.  

Die Initiative Venturelab startet das erste Venture Leaders Programm für die Biotech-Branche. Eine Jury hat laut Medienmitteilung dafür unter 70 Bewerbungen zehn Start-ups ausgewählt. Sie gehören ab jetzt zu den Venture Leaders und sind damit Mitglieder in der sogenannten Schweizer Startup-Nationalmannschaft. Wie in anderen Branchen, zum Beispiel Medtech, werden auch die Biotech-Venture Leaders in der Schweiz entwickelte Innovationen aus ihrem speziellen Bereich auf einer internationalen sogenannten Roadshow für ausländische Investoren präsentieren.

Seit 16 Jahren reist das Schweizer Startup-Nationalteam nach Boston, um die Gründerszene der Vereinigten Staaten von Amerika zu entdecken. Im Jahr 2014 wurde die Venture Leaders Roadshow auf China und New York ausgeweitet, 2017 kam das Silicon Valley hinzu und 2019 Barcelona.

Bei ihren Auftritten im Ausland treffen die Venture Leaders Biotech internationale Investoren und Branchenführer und erhalten auch Zugang zu branchenspezifischem Know-how und Netzwerken. Das soll laut der Mitteilung dazu dienen, um ihre Unternehmen zu entwickeln und wenn möglich international zu expandieren. Zwischen dem 6. und 10. September ist eine eigene Reise von Jungunternehmern aus dem Biotech-Sektor nach China angesetzt.

Venture Leaders Biotech 2021 wird gemeinsam von Venturelab und Swissnex organisiert und von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL), der  Eidgenössischen Technische Hochschule Zürich (ETH), Vischer und dem Kanton Zürich unterstützt. gba ​​​

Mehr zu Innovation

Aktuelles im Firmenwiki