Venturelab bringt Start-ups nach Boston

19. Juni 2019 11:38

Schlieren ZH - Die von Venturelab ausgewählten Start-ups sind von ihrer Reise nach Boston zurückgekehrt. Dort konnten sie sich vor Investoren und Experten aus den Bereichen Medtech und Biotech präsentieren.

Insgesamt zehn Start-ups sind von der Förderinitiative Venturelab für die Reise nach Boston ausgewählt worden. Dort stand eine Reihe an Terminen und Veranstaltungen auf der Agenda, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Dabei sind die Schweizer Jungunternehmer in Seminaren mit amerikanischen Experten aus den Bereichen Medtech und Biotech zusammengekommen und haben dort wertvolle Hinweise zum Markteintritt in den USA, der Einnahme von Finanzmitteln und dem Aufbau eines internationalen Unternehmens erhalten.

Zudem sind die Start-ups von mehreren Investmentfirmen eingeladen worden, um dort ihre Geschäftsideen vorzustellen. Unter anderem sind die zehn Firmen bei der Future of Healthtech Pitch Night 2019 gegen zwölf amerikanische Unternehmen angetreten. Die Jury entschied sich dabei für die Präsentation von Danuta Cichocka, Mitgründerin und CEO der Resistell AG aus Muttenz BL. Die Firma hat einen Test für Antibiotika-Verträglichkeit entwickelt, der die Analysezeit deutlich verkürzt.

Nach einer „herausfordernden Woche“, wie es von Cichocka in der Mitteilung heisst, stand am Ende aber auch noch etwas Entspannung an. So konnten die Teilnehmenden eine Segelfahrt geniessen.

Bei Venturelab handelt es sich um eine Ausgründung des IFJ Instituts für Jungunternehmen mit Vertretungen in Schlieren, St.Gallen und Lausanne. jh

Aktuelles im Firmenwiki